Spielbericht 15. Spieltag

Am 15. Spieltag hat sich unser TC Vino nach einer dicken Kampfansage wirklich von allen anderen Verpflichtungen lösen können und konnte mit uns zusammen in Neersbroich antreten. Und das war auch gut, denn alle folgenden Spiele und mögliche Punkte sind für uns irre wichtig. Also; ran an den Speck und holen was es zu holen gibt.

Im ersten Einzel hat sich unser TC selbst ¨gelistet¨. Richtig gut drauf und zufrieden mit allem spielt er ein hervorragendes Spiel gegen einen starken Gegner. Dicke Punkte und sichere Checkwege waren ein garant… somit konnte es auch nicht anders als auf einen Sieg hinauslaufen. Das erste Spiel direkt gewonnen, so kann es gerne weiter gehen.

Als nächstes dann unser frisch vermählter ¨Observer¨. Was sollen wir sagen; auch hier ein grandioses Spiel von ihm, saubere und souveräne Leistung in allen Belangen… auch hier ein schneller 3:0-Sieg.

Nun durfte Daniel zeigen ob ihm seine neuen Target Daytona Darts gehorchen. Und es sah gar nicht so schlecht aus. Nach einigem hin und her, nach spannend umkämpften Legs und leider ein wenig Pech bei den Doppeln steht es 2:2. Die Nerven liegen blank… nicht bei Daniel sondern bei allen anderen anwesenden 😉 Leider, es hat nicht sollen sein, musste ¨FireCrow¨ sich im 5. und letzten Leg knapp geschlagen geben. Leider also eine 2:3-Niederlage, aber immer noch 2:1 in Spielen für den 1. DC. 

Als nächstes durfte unser Cookie ans Board. Oder sollten wir im nachgang besser sagen er MUSSTE!? Verlieren wir über das Spiel nicht viele Worte. Sagen wir nur soviel; 140er und sichere Doppel beim Einwerfen heißen noch lange nichts. Auch zuhause trainieren sind andere Welten. Dieses Einzel möchte unser ¨Cookie¨ sicherlich schnell aus seinem Gedächtnis streichen. Keine Punkte über 45 und nicht mal Ansatzweise eine Chance gegen einen Gegner, der ständig über 100 Punkte wirft und souverän mit spätestens dem 4. Dart das Doppel trifft. Der Gegner war, ohne Zweifel, verdammt stark. Aber so eine desolate Leistung sind wir von ¨Cookie¨ nicht gewohnt. Eine schnelle 0:3-Niederlage und der Ausgleich in Spielen für die Neersbroicher.

Jetzt müssen es also die Doppel rausreißen. Im ersten spielt Biggi mit Jörg, im 2. Silvana mit Manu.

Von dem sicheren Jörg wie im Einzel war leider nicht mehr viel zu sehen. Auch Biggi bekleckerte sich Anfangs nicht mit Ruhm… Doch dann, aus heiterem Himmel… T20, T20, T18 von Biggi… 174!!! yeah… Doch leider hilft das den beiden auch nicht sonderlich weiter… der Gegner checkt ¨sicher¨ und nimmt das Spiel mit 3:1 nach Hause. Jetzt also noch mal die Chance für Silvana und Manu wengstens das Unentschieden zu retten….

… doch es wollte immer noch nichts funktionieren. Eine ¨Wundertüte¨ im Gegnerischen Team und ein immer noch mehr als verwirrter ¨Cookie¨ sind keine gute Kombination. Da konnte auch Silvanas Leistung nichts retten. Es lief nichts… Es war so frustrierend. Am Ende ging auch dieses Spiel verloren und der 1. DC schafft es leider nicht einen Punkt mit nach Hause zu bringen. Eine satte 2:4-Klatsche gegen Neersbroich… das muss verdaut werden. 

Also nehmen wir uns jetzt erst mal eine kleine Auszeit… raffen uns auf, richten das Krönchen, und dann geht es weiter. Üben scheint definitiv ein Muss, so schaffen wir keine PlayOffs. Also, sobald der Kopf wieder frei ist und mitmacht ans Board, üben üben üben, und dann noch holen was rauszuholen ist…

In diesem Sinne; let´s rock, SHAMROCK!!

Spielbericht 14. Spieltag

Auch wenn es ein wenig spät ist, sich noch zu diesem Spieltag zu äußern, möchten wir das natürlich trotz allem keinem Vorenthalten. 

Gespielt wurde bei uns im schönen ¨DenkMal¨ gegen den HDC, die Hobby Darter aus Mönchengladbach. Wie (fast) immer in dieser Saison war die Stimmung untereinander mal wieder grandios. Nicht nur Teamintern, sondern auch der Spaß mit den Gegnern war riesig 😉 Aber nun zum wesentlichen…

Als erstes durfte unser ¨Observer¨ zeigen was er kann. Überaus motiviert macht er sich ans Werk und holt, souverän, das erste Leg. Doch dann, wie verhext. Eine 26 jagt die nächste, die höchste Punktzahl war eine 45, und so kann man leider nicht gewinnen. Logische Folge; eine 1:3 Niederlage.

Als nächstes geht es für ¨Cookie¨ frisch ans Werk. Nach einer 2:0-Führung erhaschte auch ihn der Fehlerteufel. Es lief nichts mehr, aber nur kurz. Er musste sich im 3. Leg zwar geschlagen geben, holte aber sicher das 4. Leg und gewinnt somit 3:1.

Danach durfte ¨El Cheffe¨ TC Vino ran. Voll motiviert und diesmal sicher, welche Darts er benutzen möchte, ging das erste Leg schnell an ihn. Man merkte, er wollte das Spiel gewinnen. Aber der Gegner hatte etwas dagegen. Viele dicke Punkte und sichere Checks. Leider musste er sich also auch nach einem hart umkämpften Spiel mit 2:3 geschlagen geben. Aber er hätte es verdient, aber Fortuna war ihm nicht hold. Zwischenstand also ein knappes 1:2 für den HDC.

Als nächstes durfte unsere ¨Ruhrpower¨ zeigen was sie kann, und was soll man sagen… das machte sie mit spielender Leichtigkeit. Ihre Gegnerin ließ genau erahnen was sie wollte, gewinnen, aber der Wille allein versetzt keine ¨Doppel¨. Silvana gibt lediglich das 3. Leg an den Gegner ab und holt die anderen zu uns ins DenkMal. Somit eine klare 3:1-Sache. Also unentschieden in Spielen. Also ab an die Doppel. 

Im ersten Damendoppel treten Kerstin und Biggi an, im Männerdoppel Daniel und Pappi. Sowohl Kerstin mit ¨Baby inside¨ als auch Biggi sind jedoch beide nicht ganz auf der Höhe. Man merkt auch hier ganz klar das sie gewinnen wollen, aber es hat nicht sollen sein… leider gingen direkt die ersten beiden Legs an den Gegner. Wer 2:0 führt der stets verliert?!?! Es sah ganz danach aus. Dicke Punkte liefen wie am Schnürchen und auch das Doppel wurde verhältnismäßig schnell getroffen. 1:2. Doch dann, was auch immer mit dem Gegner geschehen ist, zeigte er jetzt wieder Höchstleistung. Leider mussten wir das letzte Leg an den starken Gegner abgeben und das Spiel geht mit 1:3 an den HDC. Schon wieder eine Führung in Spielen für den Gegner.

Letzte ¨Rettung¨ und volle Verantwortung lasten also nun auf Daniel und Pappi. Und was sollen wir sagen, machen wir es kurz, es lief grandios. Trotz einigem ¨rumgeeier¨ auf den doppeln spielten beide Ihren Schuh, ließen sich von nichts und niemandem aus der Ruhe bringen und gewinnen ihr Spiel sicher mit 3:1.

Fazit: Einen wichtigen Punkt geholt und gerettet und einen Schritt weiter Richtung PlayOffs. Wir sind zufrieden, zumal es sich um keinen einfachen Gegner handelt. Jetzt also erst einmal ausruhen und dann schnellstmöglich in der Heimarena üben üben üben…

In diesem Sinne; let´s rock, SHAMROCK!!   

Nachlässigkeit?

Ihr vermisst sicher schon alle den Spielbericht vom 14. Spieltag?! Wir können euch versichern, der kommt noch am Wochenende. Und auch der Spielbericht vom heutigen Spieltag gegen die Neersbroicher wird zeitnah folgen. Priorität hatte die letzte Zeit leider nicht das schriftliche sondern die spielerische Leistung. Es wurde trainiert was das Zeug hält, fast bis die Darts einen Feuerschweif hinterließen 😉 OK, fast :p

Fakt ist das sich das Team einig ist, dass wir nächste Saison nicht mehr in der E-Klasse spielen wollen. Unser Ziel ist selbstredend der Aufstieg in die nächsthöhere Klasse. Und ohne Fleiß kein Preis… Alle nachfolgenden Spiele sind somit wichtige Chancen zum erreichen der PlayOffs, und diese müssen wir dann natürlich auch noch überstehen. Also drückt uns alle die Daumen, fordert uns zu dem ein oder anderen spielchen heraus, motiviert und noch mehr wie eh schon, steht an unserer Seite und pusht uns wo es nur geht. Wir rocken zusammen!!! In diesem Sinne;

 

Let´s rock / SHAMROCK

Und weiter gehts…

In gut 2,5 Stunden heißt es mal wieder GAME ON im schönsten Dartpalast Deutschlands gegen den HDC. Wer ist dabei, wer drückt die Daumen? 

Auf einen schönen und erfolgreichen Abend… in diesem Sinne…

… Let’s Rock, SHAMROCK

Spielbericht 13. Spieltag

Letzten Freitag hieß es mal wieder im heimischen Dartlokal „DenkMal“ GAME ON zum 13. Spieltag. Diesmal in der Rückrunde gegen die Elite Darter aus Schiefbahn.

Um Punkt 20:00 Uhr hatte unser „FireCrow“ Daniel sein Debut. Erstes Einzel überhaupt, und dann noch an 1 aufgestellt. Also ran an den Speck. Und es begann hervorragend. Daniel wirft wie gewohnt dicke Dinger, am laufenden Band gute Punkte und trifft am Ende auch noch die D15, auf Anhieb, mit dem letzten Dart in der Aufnahme. Perfekt. Doch dann zeichnet sich die Kaltschnäuzigkeit und Erfahrung des Gegners aus. Schnell der Anschluss zum 1:1 und ebenso zügig die Führung zum 1:2. Nun ist unser „neuer“, der natürlich vorhandenen Nervosität geschuldet, absolut von der Rolle. Es folgen eine Reihe der üblichen Klassiker wie 26, 45 und Co. Leider musste er sich mit 1:3 geschlagen geben, aber es war trotz allem zu erkennen wie sehr er das Team mit einem Sieg voran bringen wollte.

Als 2. durfte unser frisch vermählter Jörg ans Board. Seine Dartitis der vergangenen Spiele schien geheilt. Souveräne „3 geradeaus“, mehr oder minder sichere Checks. Nach dem 1:0 folgt zwar schnell das 1:1, ebenso zügig aber auch das 2:1 für Jörg. Doch dann, ein Einbruch. Auch hier wieder einige Klassiker, die ungewünschten. Und dann checkt der Gegner auch noch mit dem 1. Dart die D20… 2:2. Jetzt reicht es unserem „Observer“. Er dreht voll auf, schmeißt wieder die T20, kämpft sich schnell runter und CHECKT!!! 3:2 gewonnen. Somit 1:1 in Spielen.

Als 3. die Herzdame von Jörg, unsere Silvana. Leider schien sie nicht so fit wie Jörg. Das erste Leg wird schnell an den Gegner abgegeben und es steht 0:1. Doch davon lässt sich „Ruhrpower“ nicht beeindrucken. Sichere Wege, schöne Punkte und ein sicherer Check lassen sie schnell aufschließen. 1:1. Doch dann, als hätten sich Jörg und Silvana abgewechselt, ging bei ihr gar nichts mehr. Leg 3 und 4 gingen ohne Glanz und Ruhm an den Gegner, aber das Interessiert dann ja auch leider keinen mehr. 1:3 verloren bleibt nunmal verloren 😦

Nun unser „Cookie“. Nach der letzten Niederlage höchst motiviert diese Niederlage nicht erneut erleben zu müssen gab er alles ihm mögliche. Er verpasste um Haaresbreite ein 130er-finish über TopsTops aber verwandelt dennoch alle 3 Checks „sicher“ im Doppelfeld. Ein schnelles und klares 3:0 für den 1. DC DenkMal.

Das erste Doppel: Gespielt von „DöppDöpp“ und „Pappi“. Doch die Gegner waren stark, sehr stark. Wirkliche Fehler taten sich bei ihnen nicht auf, jedoch nutzten sie jeden Fehler unserer Teamkollegen. Leider viel zu schnell stand es 0:2. Beide rafften sich noch einmal auf, gaben alles, doch es hat nicht sollen sein… eine 0:3-Schlappe die gegen diesen Gegner in dieser Verfassung jedoch gut und gerne passieren kann. Schade. 2:3 in Spielen, das letzte Doppel muss also den Punkt retten.

Als „Retter“ sollten es also nun „Cookie“ und „FireCrow“ richten. Doch leider, wollen wir fair bleiben, war der Gegner auch hier besser drauf. Das 2. Doppel unserer beiden Spieler überhaupt im Ligabetrieb schien noch nicht ganz eingespielt, und das Niveau war ebenfalls nicht das zu erwartende. Leider ging dieses Doppel also auch an den Gegner, was die 2:4-Niederlage dann besiegelte. Es tut beiden irre leid nicht mehr für das Team rausgeholt zu haben, aber es sollte wohl nicht sein. Jedoch folgt ja bald das Mannschafts-Doppelturnier, bis dahin haben dann beide hoffentlich ihre Form wieder 😉

Allen beteiligten, vor allem den erneut überaus fairen Gegnern, ein Dankeschön für den tollen Spieltag und den reibungslosen Ablauf. Jetzt wieder alle ab ans Board und üben, üben, üben…. In diesem Sinne;

 

Let´s rock / SHAMROCK

Unsere herzlichsten Glückwünsche

Seit wenigen Stunden ist es offiziell; Silvana und Jörg Hoffmanns haben sich „getraut“ und sind frisch verheiratet.

Das komplette Team wünscht alles erdenklich Gute, eine „180er-Ehe“ (Zitat Daniel) und nur das Beste für die Zukunft. 

Feiert heute euren tollen Tag und verbringt eine tolle Nacht :p Und immer dran denken, üben üben üben 😉

Spielbericht 12. Spieltag

Letzten Freitag um 20 Uhr hieß es mal wieder GAME ON! Diesmal beim Auswärtsspiel gegen den 1. DC Viersen-Rahser Team 6.

Bevor wir hier aber zum offiziellen Teil kommen möchten wir erst einmal unser neues Teammitglied Daniel herzlich begrüßen. Daniel hat es, trotz internem „Aufnahmestop“ durch seinen Ehrgeiz, seiner Monatelange Anwesenheit bei allen Team-Events und am Ende auch durch seine spielerische Leistung geschafft als festes Teammitglied gelistet zu sein. Ihm und seiner Spielerfrau Trixi also ein herzliches WILLKOMMEN! 😉

Nun zum Spieltag selber. Als erstes durfte unsere „Lucky“ mit „Lucky inside“ (dazu noch einmal öffentlich alles Liebe und Gute) ans Board. Die Motivation war gegeben und durchaus hoch. Sie durfte gegen Rudi ran. Einen Spieler mit durchaus hoher spielerischer Leistung. Alleine beim einwerfen waren die erzielten Punkte und die hohe Doppelquote sehr beachtlich. Doch auch Kerstin glänzte mit vielen hohen Aufnahmen, spielte Konzentriert. Am Ende, leider sehr sehr schade, waren ihr dann die Doppelfelder nicht gnädig genug und es stand leider ziemlich zügig 3:0 für Rudi, also 1:0 für Viersen.

Als nächstes durfte „Observer“ an die Reihe. Auch hier erneut ganz dicke Glückwünsche vom Team (wir kommen aus dem Gratulieren gar nicht mehr raus). Unser Jörg wird nächste Woche nach 10 Jahren Beziehung endlich unsere Silvana „Ruhrpower“ heiraten. GEHT DOCH 😉 Jörg hatte nun also Yannik vor der Brust. Ebenfalls ein sehr guter Darter der wie Rudi beim einwerfen durchaus Respekt verdiente. Aber auch Jörg, endlich den Kopf frei, heiß wie Frittenfett (aufs Darten) und extrem gut gelaunt (wir merken, nur die Location war im Keller) wollte einen Sieg einfahren. Und so beendete er ziemlich zügig das erste Leg. Das 2. Leg lief dann leider nicht ganz so gut. Die dicken Punkte lagen beim Gegner, einen Checkversuch gab es gar nicht erst. Somit zwischenstand 1:1. Doch unser „Observer“ wäre nicht er selbst wenn er mit der Situation nicht umgehen könnte. Dicke Punkte in den nächsten beiden Legs waren nicht viele vorhanden, allerdings blieben diese dann auch beim Gegner aus. Jörgs großer Vorteil war in beiden Legs dann aber seine überdurchschnittlich gute Doppelquote. Hatte er 3 Darts in der Hand hat er auch beendet, beim 1:2 war es sogar sein erster Dart der in dem kleinen 8mm Feld landete. Somit also 3:1 Sieg für uns, 1:1 in Spielen.

Als nächstes gab die Aufstellung her, dass unser TC „Vino“ Ralf sein nächstes Ligaspiel bestreiten durfte. Auch hier möchten wir (NEIN, es wird nicht langweilig) ganz ganz herzlich zur geplanten Hochzeit gratulieren. Auch er heiratet ein Teammitglied, nämlich unsere „Sunshine“. Auch euch beiden alles erdenklich Gute für die Zukunft 😉 „Vino“ durfte also heute ans Board, und das gegen Susanne. Susanne, so schien es, war heute sicherlich nicht in Hochform. „Vino“ führte schnell mit 2:0, und auch das letzte Leg war ihm nach wenigen Minuten zuzuschreiben. Generell also eine solide spielerische Leistung von unserem TC, der an diesem Tag alles auf Sieg aufgestellt hatte. Zwischenstand nunmehr 2:1 für den 1. DC DenkMal.

Als nächstes durfte „Cookie“ ans Board. Gegnerin diesmal war Sandra. Sandra war gut drauf, hatte anscheinend auch richtig Lust auf ein schönes Spiel und zeigte das auch Eindrucksvoll. Dicke Punkte am laufenden Band. Doch unser Cookie ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und spielte sein Spiel. Nach einem Zwischenstand von 1:0 drehte er richtig auf und verpasste unglücklich um wenige Millimeter das HighFinisch von 130, danach ein „überhebliches“ von 80 Punkten Rest über Tops-Tops. Dennoch gingen die nachfolgenden Legs souverän an „Cookie“, somit ein 3:0 Sieg für ihn und ebenfalls 3:1 Zwischenstand für das Team. Den obligatorischen „Lach-doch-mal-wieder-Keks“ gab es natürlich für Sandra, und es klappte 😉 Also noch mal höchste Priorität auf die Doppel um nicht mit nur einem Punkt nach Hause zu fahren.

Das erste Doppel treten also an „Ruhrpower“ und „Tile“. Leider, das müssen wir ja leider eingestehen, konnten beide ihre Leistung nicht wie gewohnt abrufen. Anstatt 100 oder 140 wie beim einwerfen reden wir hier von 26, 39, 45 Punkte pro Aufnahme. Auch die zwischendurch dicken Punkte von Silvana retteten am Ende leider nichts. Allerdings müssen wir ebenfalls zur Entlastung erwähnen, dass beide gegen Rudi und Yannik gespielt haben. Ist mit Sicherheit keine Entschuldigung, erklärt den Endstand von 3:1 für Viersen aber vielleicht ein wenig. Die beiden waren ein grandioses Doppel. Somit also 3:2 für uns. Somit entscheidet also das letzte Doppel über die wichtigen Punkte. Und das letzte Doppel geht an….

… „Cookie“ und Daniel. Kaum Spielberechtigt schon ein so wichtiges Spiel 😉 Doch wie bereits erwähnt, Daniels spielerische Leistung hat sich innerhalb weniger Monate so dermaßen verbessert, dass er „locker“ (so weit es die Nervosität zuließ) ans Board konnte. Gegnerinnen diesmal waren Sigrid und (erneut) Sandra. Relativ zügig stand es für den 1. DC DenkMal 2:0 in den Legs, doch dann kam ein Einbruch von „Cookie“. Dicke Punkte gab es nur noch von Daniels Seite, die Doppel 1 wollte nach gefühlten 1.978.295.482 Darts einfach nicht, und „schon“ stand es 2:1 in Legs. Doch dann mal wieder etwas aus der Abteilung „kurioses und mehr“. „Cookie“ verpasst den letzten Dart auf die D20 und stellt Daniel 40 Rest. Daniel und „Cookie“ unterhalten sich während der Gegner seine Darts wirft und Daniel meint „Und jetzt? 20 – 10 – D5?“… beide lachen. Es wäre der übliche Weg, aber warum nicht. Immerhin haben wir ja „3 frische“. Also LET´S ROCK / SHAMROCK! Der übliche Weg. 20- sitzt. 10- sitzt. D5- GAME AND MATCH SHOT!!! Der übliche Weg, beendet vom „Neuling“ Daniel… einfach nur ge… toll! 😉 Auch diesmal gab es also wieder einen Keks, der 2. für Sandra und der 1. für Sigrid. Auch diesmal hat der Plan funktioniert. Beide lachten 😉

Und so ging der 12. Spieltag zuende. Nun geht es an die Vorbereitung für den 13. Spieltag. Also alle wieder ab ans Board und üben, üben, üben….

Bis dahin LET´s ROCK, SHAMROCK!

Gesundes neues Jahr…

… wünschen wir, wenn auch ein wenig später, allen Teammitgliedern, Gegnerischen Teams, Freunden, Fans und allen anderen.

Angestachelt, nicht zuletzt von der Darts WM 2017, werden heute wieder einige von uns gegen 18:00 Uhr das „DenkMal“ aufsuchen um sich für das kommende Ligaspiel am Freitag bestmöglich vorzubereiten. 

Da es sich, wie jeden Mittwoch, um ein offenes Training handelt, freuen wir uns natürlich über jeden der Lust hat mit/gegen uns ein paar Darts zu werfen.

Let’s Rock / SHAMROCK

Immer was zu lachen :)

Auch die Rückrunde fängt schon mit einem Lacher an, einem dicken 😉

Da tritt man als Gegner in der Gegnerischen Spielstätte an, ordentlich früh um sich vernünftig einzuwerfen… da findet in dem Saal eine Geburtstagsparty statt die jetzt vom Wirt „Zwangsbeendet“ werden muss um den Spielbetrieb zu ermöglichen.

Wir finden, das War SPIIITZZZEEEEE!!! 😉