6. Spieltag

Hobby Dart Club MG gg. 1. Dc Denkmal

Bei Eintreffen in der Spielstätte wurde den ersten von uns schon klar; das wird schnuckelig. Bis auf wenige Ausnahmen waren wir komplett und würden mit 11 Spielern antreten. Der bereit gestellte Tisch würde also nicht ausreichen. Also wurde er gegen einen deutlich längeren getauscht, womit dann das 2. vorhandene Board unbespielbar wurde. Trotz allem war es irgendwie gemütlich 😉

Zu den Spielen:
Im ersten Einzel durfte Jörg „Observer“ ran. Schnell und überaus motiviert war das erste Leg in trockenen Tüchern. Doch dann, warum auch immer, ein Einbruch. Sowohl der 2. als auch der 3. Satz ging, wenn auch mit Hürden, an die Gegner. 1:2. Doch dann berappelte sich Jörg dank vieler Motivationsrufen u.a. seiner Frau wieder. Nach dem Ausgleich zum 2:2 folgte zügig das 3:2 aus unserer Sicht.

Nun durfte Mr. Freeze sein Arbeitsgerät bemühen. Ein schnelles und klares 3:0 dank 2x140ern und ansonsten auch recht sicheren Checks auf die Doppel. Eine Zwischenzeitliche Rechenschwäche wurde mit Hilfe beider Teams beseitigt. Zwischenstand in spielen also 2:0 für uns.

An 3. Stelle hat sich unser TC dann für sich selber entschieden. Auch er heiß wie Frittenfett und absolut auf einen Sieg aus. Leider musste er den 1. Satz direkt abgeben und lag 0:1 zurück. Genau Vinos Ding. Erst den Gegner in Sicherheit wiegen und dann… ohne viel „Trara“ wurde aus einem knappen Rückstand ein 3:1 für uns. Satz 2, 3 und 4 gingen klar an ihn. Zwischenstand bis hier also nun schon 3:0 für den 1. DC DenkMal.

Last but not least durfte „Cookie“ The Hobbit Manu an das Blade4-Board. Er fühlte sich sichtlich wohl. Der erste Satz war zügig für uns reserviert, auch der 2. Satz ging an unser Team. Im 3. Satz schlichen sich dann arg dumme Fehler ein… Doppel 1 war die Konsequenz. Auch der Gegner wollte das Doppel nicht so recht treffen, auch hier Doppel 1 Rest. Trotz sonst sicherem Check von Cookie wollte es nicht so recht werden, „Blöde Doppel 1“ eben 😉 Doch dann, nach gefühlten 10000 Darts auf beiden Seiten endlich der erlösende Ruf des callers „CHECK“! Es war vollbracht. Zwischenstand nach den Einzeln: 4:0 für den 1. DC.

Nun zu den Doppeln.
In Vergangener Zeit kristallisierten sich bei uns einige „Wunschdoppel“ heraus. So z.B. das Erste am gestrigen Spieltag. Kerstin mit Biggi. Trotz anfänglich „kleiner Punkte“ wurde der 1. Satz mit dem internen Tages-High-Finish 98 Punkten durch Biggi beendet. Es wurde laut im Saal, die Freude war groß 😉
Der 2. Satz zog sich dann ein wenig… ein wenig sehr. Warum? „Die blöde Doppel 1“ mal wieder. Aber nach 50000 Darts dann endlich der 2. Check im Spiel, wieder vom 1. DC. Also 2:0 für uns. Im 3. Satz sah es dann gar nicht gut aus. 200 Punkte Rückstand, ein schon fast verloren geglaubter Satz. Aber unsere Mädels waren voll dabei und beendeten auch den 3. Satz zum 5:0 Zwischenstand.

Im letzten Doppel durften dann Rolf und Silvana „ran“. Der Gegner war schwer demotiviert und wollte auf keinen Fall zu 0 verlieren. Ohne Ausreden suchen zu wollen war unsere Silvana von Schmerzen geplagt und auch unser Rolf war leider nicht ganz taufrisch. Nach 1:0-Führung stand es schnell 1:2 gegen uns. Rolf kam im 4. Satz dann erneut zur Checkmöglichkeit und verwandelte zum Ausgleich. Trotz aller Bemühungen hat es leider nicht gereicht. Der Gegner gewinnt das Spiel mit 3:2.

Endstand und somit ein sehr wichtiger Sieg für uns also 5:1.

Wir möchten uns bei allen Beteiligten für den tollen Spieltag und die fairen Spiele bedanken und freuen uns jetzt schon auf das Rückspiel, dann bei uns im DenkMal.

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel… deswegen geht es jetzt wieder in die Heim-Arenen. Üben, üben, üben….

In diesem Sinne; Let’s rock, Shamrock